Farbig gewachsene Baumwolle

 

Baumwolle, die farbig wächst – das klingt ein bisschen wie ein Märchen. Der kleine aber feine Unterschied: Märchen sind in den allermeisten Fällen Fiktionen, die farbige Baumwolle hingegen gibt’s wirklich! Es verdankt sich vor allem dem Erfindergeist und der Neugier von Sally Fox, dass wir heute Zugang dazu haben. Geboren und aufgewachsen in der Bay Area in Kalifornien, ist Fox, die heute Anfang 60 ist, auf der Suche nach einem Job in den 80er Jahren bei einem kalifornischen Baumwollzüchter gelandet, bei dem sie zunächst händisch Baumwollpflanzen bestäubte.

Eines Tages stieß sie dort auf eine Tüte braune Baumwollsamen und versuchte, ihren damaligen Chef zu überreden, die Faser zu verbessern – also widerstandsfähiger zu machen, damit man sie besser verspinnen kann. Allzu gut kam dieser Vorschlag nicht an, da es schlicht keine Nachfrage und damit keinen Markt für farbige Baumwolle gab. Fox aber wollte sich davon nicht abschrecken lassen und machte sich kurzum selbst daran, die Samen mit anderen Baumwollsamen, die bereits langstapelig, robust und ertragreich waren, zu kreuzen – ganz ohne den Einsatz von GMO-Samen natürlich.

Sally Fox, die zu dieser Zeit als Insektenkundlerin arbeitete und die Wochenenden nutzen musste, um ihrer Leidenschaft nachzugehen, hatte es nach wenigen Jahren geschafft: Neben brauner Baumwolle hatte sie auch noch eine grüne Variante gefunden mit der Zeit so robust gezüchtet, dass sie auch auf Maschinen verspinnbar war. Ihren Job kündigte sie daraufhin und machte sich mit der Unterstützung ihrer Familie daran, ihre erste Farm aufzubauen.

Nach einer Zwischenstation in Arizona in den 90ern, zu der sich Fox aufgrund eines Verbotes von farbiger Baumwolle aus Angst, weiße Baumwolle könnte fremdbestäubt werden, gezwungen sah, kehrte sie nach Kalifornien zurück. Der Grund war – welch Ironie des Schicksals – derselbe. Baumwollbauern in Arizona, deren Gewinne durch eine Verschiebung des Baumwollmarktes nach Indien und China ohnehin gefährdet waren, hatten nun abermals Angst, ihre weißen Baumwoll-Pflanzen könnten an fremdbestäubt werden und an Wert verlieren.

Seit 1998 nun hat Sally Fox ihre Farm nordwestlich von Sacramento, in Capay Valley. Ihr Unternehmen Foxfibre® züchtet hier Baumwolle in natürlichen Farben, die nicht nur sehr widerstandsfähig ist, sondern auch die Eigenart hat, dass die Farbe mit mehrfachem Waschen immer stärker zum Vorschein kommen, anstatt zu verblassen. Nebenbei wird auf der Farm ein spezieller Weizen angebaut, dessen mächtige Wurzeln den Boden natürlich aufbereiten. Und auch ihren Traum einer biodynamischen Landwirtschaft lebt Sally Fox hier: Die Schafe, die sie auf ihrer Farm hält, ernähren sich von Pflanzenstoppeln und geben dem Boden wichtige Mikroben, die wiederum der Baumwolle guttun. Ans Aufhören denkt Sally Fox nicht. Sie möchte weiter forschen und ausprobieren und das Farbspektrum erweitern.